Anke Neder
Zum Sterben braucht man keine Heimat
Bayerwald-Krimi
1. Auflage 2018
ca. 200 Seiten, 13,5 x 20,5 cm, Broschur
Erscheinungstermin: lieferbar ab Mitte März
ISBN: 978-3-95587-713-2
Preis: 14,90 EUR

Ein junger Asylbewerber kommt gewaltsam zu Tode und zur gleichen Zeit verschwindet ein 18-jähriges Mädchen spurlos.
Der schweigsame und etwas verschrobene Hauptkommissar Franz Hobelsberger ermittelt - bei Ortsansässigen und Zugezogenen, bei gutbürgerlichen Familien und Außenseitern.
In der Einsamkeit des Bayerischen Waldes stößt er auf ein beinahe undurchdringliches Geflecht aus unerfüllten Träumen und gescheiterten Lebensentwürfen, die dennoch um jeden Preis verteidigt werden - auch um den Preis des Lebens.

 

    
Buchtipp
Tod im Wald
Die Wilderei war einst in Bayern weit verbreitet. Jagdleidenschaft trieb die einen durch den Forst, blanke Not die anderen. Viele Geschichten ranken sich um die Berühmteren der Wildgesellen, sie leben fort in Büchern, Liedern oder Schauspielen und werden nicht selten als Volkshelden verehrt.

Darüber wird allzu oft vergessen, dass ihr Handwerk auch mit Mord und Totschlag verbunden war. Der Förstermord war nämlich häufig die einzige und letzte Möglichkeit, ...