Welt des Sammelns
Messetermine 2017
Im Jahr 2017 finden Sie unseren Messestand auf folgenden Börsen:




  • 03. - 05.02.2017       World Money Fair, Berlin

  • 04. - 05.03.2017       Numismata, München

  • 07. - 08.04.2017       Numismata, Wien

  • 16. - 17.09.2017       Stuttgarter Münzenmesse, Stuttgart

  • 14. - 15.10.2017       Numismata, Berlin

  • November 2017       Numismata, Frankfurt/Main

  • 03.12.2017                Münzenbörse, Hannover







Neuerscheinungen
Günter Schön / Gerhard Schön
Kleiner deutscher Münzkatalog

  • 47. überarbeitete und erweiterte Auflage 2017

  • Der Topseller unter den deutschen Münzkatalogen

  • Mit den Münzen Deutschlands, Österreichs, der Schweiz und Liechtensteins



 

Der Klassiker schlechthin unter den Münzkatalogen - vollständig überarbeitet, dem aktuellsten Stand angepasst und mit aktuellen Bewertungen versehen.



Seit vielen Jahren ist der "Kleine deutsche Münzkatalog" die übersichtlichste und beliebteste Informationsquelle für den Sammler deutscher Münzen. Geschätzt wird er vor allem wegen des kompletten und handlichen Überblicks über Umlaufmünzen, Gedenkmünzen, Kursmünzensätze, Numisblätter und Numisbriefe. Weit über 3000 Münzen sind in Originalgröße mit Vorder- und Rückseite abgebildet, alle erschienenen und angekündigten Kursmünzen sind erfasst. Zu den Münzen sind die tatsächlichen Prägezahlen angegeben sowie die aktuellen Marktpreise für bis zu vier Erhaltungsgrade: schön, sehr schön, vorzüglich, prägefrisch und die Herstellungsarten Stempelglanz und Spiegelglanz (Polierte Platte).

 


Er umfasst:

 
Deutschland seit 1871


  • Kaiserreich

  • Weimarer Republik

  • Drittes Reich

  • DDR und Bundesrepublik

  • Kolonien und Nebengebiete




Münzen aus Österreich seit 1892

Münzen der Schweiz seit 1850

Münzen Liechtensteins seit 1862


Johannes Huber
Mythos Freimaurer
Gerade die Gründung der Vereinigten Staaten und die Französische Revolution im 18. Jahrhundert gelten bei zahlreichen Verschwörungstheoretikern bis heute als "Werk der Freimaurer".



Johannes Huber zeigt in diesem Buch, was die wirklichen Ziele der Freimaurerei sind und welchen Einfluss die Freimaurer tatsächlich auf den Ausbruch der großen Revolutionen des 18. Jahrhunderts hatten. Tauchen Sie ein in eine Welt voller Mystik und bis heute ungeklärter Fragen.

 
Gerhard Schön / Sebastian Krämer
Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert, 2001 - 2016
Erweitert, aktualisiert und mit vielen Münzabbildungen umfangreich illustriert



Auf der Basis des Weltmünzkataloges von Gerhard Schön wird nun bereits zum dritten Mal ein separater Band für die Weltmünzen des 21. Jahrhunderts vorgelegt. Für die Bearbeitung der Münzneuheiten konnte mit Sebastian Krämer ein junger Münzkenner und -spezialist gewonnen werden, der in akribischer Sorgfalt die Neuheiten des 21. Jahrhunderts erfasste. Damit enthält der Weltmünzkatalog 21. Jahrhundert eine große Neuauflistung von Weltmünzen. Auch der Bildanteil wurde zu vielen Ländern komplett neu gestaltet und deutlich erweitert.



Als Handbuch und Typenkatalog entworfen, umfasst er alle Münzen der Welt sowie ihre aktuellen Marktpreise. Die Preisbewertungen entstammen jüngsten Auktionsergebnissen und konsolidierten Marktbeobachtungen.



Alle Angaben wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Über 1.500 Seiten, mehr als 12.000 Abbildungen in Originalgröße und etwa 10.000 Münzen mit Bewertungen in bis zu vier Erhaltungsgraden machen dieses Werk zu einem Muss für den Weltmünzen-Sammler.

 
René Frank
Palladium Coin Catalog 2017
Gold- und Silbermünzen werden allen Münzsammlern bekannt und vertraut sein, da sie seit Jahrhunderten geprägt werden. Aber erst seit 1966 wird das Edelmetall Palladium zur Prägung von Münzen verwendet. In diesem - für die Münzgeschichte sehr kurzen - Zeitraum wurden mittlerweile über 100 verschiedene Palladiummünzen geprägt. Da die jeweiligen Auflagen der Münzen sehr niedrig sind und das Sammelgebiet überschaubar ist, erfreuen sich die Münzen zunehmender Beliebtheit und können auch als Geldanlage betrachtet werden. Der Palladium-Münzkatalog 2017 enthält neben allen geprägten Palladiummünzen auch Bi-, Tri- und Quadmetallmünzen mit Palladiumanteilen sowie lokal gültige Zahlungsmittel aus Palladium mit einer Mindestauflage von 20 Exemplaren und bewertet diese zu den aktuellen Marktpreisen in Euro.
Jörg Nimmergut / Anke Nimmergut
Deutsche Orden und Ehrenzeichen (OEK)
40 Jahre OEK!



  • 21. überarbeitete und erweiterte Auflage

  • durchgehend farbig und mit aktuellen Marktpreisen bewertet

  • das Standard- und Zitierwerk für deutsche Orden





Ob bei Auktionen, beim Besuch auf Sammlermessen oder Flohmärkten: Der allseits als "OEK" bekannte Deutschland-Katalog ist immer ein nützlicher Ratgeber und unumgängliches Zitierwerk. Als einziger Gesamtkatalog deutscher Orden und Ehrenzeichen für diesen Zeitraum hat sich der "OEK" seit 40 Jahren bewährt und gilt europaweit als das Standardwerk für die deutschen Orden und Ehrenzeichen seit 1800 bis zum Ende des Dritten Reiches.



Er enthält fast 4100 Nummern, davon allein über 800 Nummern im Dritten Reich. Mit nahezu 200 neuen farbigen Abbildungen ist die jetzige 21. Auflage wiederum umfangreich aktualisiert und erweitert und mit den aktuellsten Marktpreisen versehen worden.



Durch die Mitarbeit namhafter Sammler, Auktionshäuser und Händler erfüllt der "OEK" seit Langem den Anspruch, von Sammlern für Sammler gemacht und ein Spiegel des Marktes zu sein.

Frank Bartel
Katalog der Auszeichnungen und Abzeichen der DDR, Band 3
Die DDR gehörte im Sport und Leistungssport zu den führenden Ländern. Der Katalog zeigt in kurzer Form die Entwicklung und Organisation des Sports über Sportvereinigungen, über Sektionen und Fachausschüsse bis zum DTSB mit seinen 36 Fachverbänden für die einzelnen Sportarten.

Dazu kommen in wechselnden Strukturen die SV der bewaffneten Organe, das Staatssekretariat, verantwortlich für Sportabzeichen, Sportklassifizierung und staatliche Prüfungen, ADMV und Anglerverband, Komitee für Touristik und Wandern, Massensport- und Wanderabzeichen bis zum bekannten Schneekristall und vieles mehr.



Der wieder von vielen Sammlern erwartete Katalog mit fast 9000 Abbildungen gewohnter Qualität umfasst

- 16 überregionale Sportvereinigungen (SV) von Aktivist bis Wissenschaft,

- den daraus entstandenen Deutschen Turn- und Sportbund (DTSB),

- die vom DTSB geführten 36 Fachverbände von Basketball über Rollsport bis Volleyball

- die Sektionen und Fachausschüsse, aus dennen diese Fachverbände entstanden

- den Allgemeinen Deutschen Motorsport-Verband (ADMV) und Anglerverband (DAV)

- die Oympia-Gesellschaft und das Nationale Olympische Komitee

- das Staatssekretariat für Körperkultur und Sport mit Sportabzeichen und -klassifizierung

- die Sportschulen und Kinder- und Jugendspartakiaden

- die FDGB-Pokalwettbewerbe

und noch viele weitere Gebiete von SV der bewaffneten Organe bis zu bezirklichen und örtlichen Sportveranstaltungen. Im Inhalt warten noch weitere Überraschungen.



Dieser Katalog umfasst nicht nur die Abzeichen und Auszeichnungen der genannten Organisationen, sondern erstmals auch deren Sportveranstaltungen bis zu den in der DDR durchgeführten Welt- und Europameisterschaften, ihre Ländervergleiche und Pokalwettbewerbe. Einen Schwerpunkt bilden die Siegermedaillen der Deutschen und DDR-Meisterschaften, wie sie noch nie in einem Katalog erfasst wurden. Von Automobilrennen über Eissegeln, Meeresschwimmen und Rasenkraftsport wird der Leser viele Überraschungen finden. Eine klare Gliederung und ein umfangreiches Stichwortverzeichnis helfen, schnell gesuchte Stücke zu finden. Wir wünschen allen Sammlern erfolgreiches Stöbern.
Arthur L. Friedberg / Ira S. Friedberg
Gold Coins of the World
Das unverzichtbare Standardwerk!
 


Mit der ersten Auflage von Gold Coins of the World im Jahr 1958 veränderte sich grundlegend die Art und Weise, wie Goldmünzen gesammelt, katalogisiert, gehandelt und bewertet wurden. Zum ersten Mal bot ein Buch hierfür eine verlässliche Grundlage. Bis dahin gab es zu Goldmünzen nur teure Spezialliteratur, die oftmals schwer zu bekommen und meist auch vollkommen veraltet war. Robert Friedberg (1912 - 1963) etablierte sich mit der Veröffentlichung dieses Standardwerks zum international anerkannten Autor für numismatische Literatur. Die von ihm eingeführte Nummerierung war und ist bis heute internationaler Standard, wenn es um die Bestimmung von Goldmünzen geht.


 


Von ursprünglich 384 Seiten bietet die neueste Auflage von Gold Coins of the World mehr als drei Mal so viel Information wie die Erstauflage von 1958. Immer noch ist es das erste und einzige Buch, das zwei Jahrtausende von Gold-, Platin- und Palladiumsmünzen von überall auf der Welt beschreibt, katalogisiert und bewertet. Von den ersten Münzen der griechischen Antike bis hin zu den neuesten Gedenkausgaben: hier werden Sie fündig. Mehr als 21.000 Münzen werden aufgeführt, mit über 8.000 Abbildungen in Originalgröße. Die Bewertungen wurden aktualisiert und der Dynamik des Marktes angepasst. Einzelne Bereiche wurden erheblich erweitert, viele Abbildungen hinzugefügt und hunderte von neuen Entdeckungen und modernen Ausgaben wurden zum ersten Mal mit in den Katalog aufgenommen.


 


Arthur Friedberg, kürzlich zum Ehrenpräsident der International Association of Professional Numismatists ernannt, und Ira Friedberg haben das Werk ihres Vaters erheblich erweitert und auf den neuesten Stand gebracht. Sie konnten dabei auf die wertvolle Zusammenarbeit mit den führenden Numismatikern eines jeden Kontinents zurückgreifen, um diese neueste Auflage auf den Weg zu bringen.


 


Für Numismatiker, Banker, Ökonomen, Historiker, Universitäten oder Liebhaber edler Münzen:


Gold Coins of the World ist DAS Buch für jede Bibliothek, ob öffentlich oder privat.

Michael Kurt Sonntag / Hans-Ludwig Grabowski
Die Preise der deutschen Münzen und Banknoten
Die deutschen Münzen und Banknoten von der alliierten Besatzung des Deutschen Reichs 1945 bis zum Euro komplett in Farbe.



Ausgaben der Alliierten Militärbehörde und in der Französischen Besatzungszone, zu den Währungsreformen in den Westzonen und Westberlin sowie in der Sowjetischen Besatzungs-zone 1948.



Umlauf- und Gedenkmünzen sowie Papiergeld der Bundesrepublik Deutschland und der DDR sowie der Europäischen Zentralbank für die Bundesrepublik. Mit aktuellen Bewertungen.

 
Mario Kamphoff
Die 2-Euro-Münzen
 

  • Die ideale Richtschnur zum Aufbau einer 2-Euro-Münzen-Sammlung

  • Mit aktuellen Bewertungen




Mit 19 verschiedenen Länderausgaben ist der Euro eines der abwechslungsreichsten und vielfältigsten Sammelgebiete überhaupt. So ist es nicht weiter überraschend, dass sich manche Gebiete besonderer Beliebtheit erfreuen, ist es doch schwierig, alle Euro-Münzen zu sammeln. Vor allem die 2-Euro-Münzen kristallisierten sich dabei deutlich heraus.



Neben den Umlaufmünzen gibt es auch 2-Euro-Sondermünzen, die in allen Euro-Ländern gültige Zahlungsmittel sind. Obwohl ursprünglich nicht vorgesehen, durfte ab 2004 jedes Euro-Land einmal im Jahr eine 2-Euro-Sondermünze herausbringen. Mittlerweile hat sich die Anzahl der Ausgaben auf zwei, und bei gleichzeitiger Gemeinschaftsausgabe aller Euro-Länder auf drei Stück pro Jahr erhöht.



Als erstes Land nutzte Griechenland im Sommer 2004 anlässlich der Olympischen Spiele diese Möglichkeit. 2007 gab es die erste Gemeinschaftsausgabe (50 Jahre Römische Verträge) aller EU-Mitgliedsstaaten, welche den Euro als Zahlungsmittel führen.



Im Katalog findet der Sammler sämtliche 2-Euro-Münzen aller Euro Länder inklusive der Kleinstaaten Andorra, Monaco, San Marino und dem Vatikan. Besondere Aufmerksamkeit erhalten dabei die offiziell ausgegebenen 2-Euro-Stücke in Foldern, Münzkarten und Blis-ter, sowie Ausgaben in der Qualität Polierte Platte.



Nach einer Einleitung zur Geschichte des Euro im Allgemeinen und der 2-Euro-Münzen im Speziellen folgt ein durchgehend farbiger Katalogteil. Alle Münzen sind beschrieben, mit aktuellen Auflagezahlen versehen und marktgerecht bewertet. Für den Sammler von 2 Euro Münzen stellt dieser -Katalog die ideale Richtschnur für den Aufbau und die Verwaltung seiner eigenen Sammlung dar.

 
Jürgen Lorenz
Die Medaillons der Römischen Kaiserzeit
Das vorliegende Buch soll dem geschichtlich Interessierten sowie Sammlern römischer Münzen und Medaillons diese Thematik näherbringen.



Hierbei werden die kaiserlichen Sonderprägungen historisch eingeordnet und ihre ikonografische wie prägetechnische Entwicklung aufgezeigt. Insofern soll das Buch als erster Überblick über das Material dienen und die Leser dazu einladen, sich mit römischen Medaillons auseinanderzusetzen, um sich möglicherweise auch diese faszinierende und ästhetisch reizvolle numismatische Gattung als Sammelgebiet erschließen zu können.