Kristina Sandig
Die schönsten Wirtshäuser in Amberg und Umgebung
1. Auflage 2017
200 Seiten, 17 x 24 cm, durchgehend farbige Abbildungen, Hardcover
Erscheinungstermin: lieferbar
ISBN: 978-3-95587-047-8
Preis: 19,90 EUR

Eine 500-jährige Brautradition begründet Ambergs guten Ruf als Bier-Stadt. Essen und Trinken hält Leib und Seele zusammen: Das gilt nicht nur für die zahlreichen Bergfeste, zu denen tausende Wallfahrer Jahr für Jahr auf die heiligen Berge in der Region pilgern, sondern gleichfalls für die Wirtshauskultur in den Städten und Dörfern der mittleren Oberpfalz.
Begleiten Sie die Autorin Kristina Sandig auf einer Tour durch die Wirtshäuser in Amberg und Umgebung, erleben Sie Geschichten und Wirtshaus-Geschichte, besuchen Sie Traditionshäuser, lernen Sie Wirts-Dynastien kennen. Probieren Sie das, was jedes Wirtshaus so einzigartig macht. Kommen Sie mit in Wirtshäuser, die noch zum Dorf gehören wie die Kirche. Treten Sie ein in Gaststuben, wo zwar nicht mehr wie früher geraucht und gerauft, aber durchaus noch gekartelt und geschnupft wird, probieren Sie Schäuferle oder Haxen, deren Kruste so knusprig ist, dass sie bei jedem Bissen knackt. Lassen Sie sich fluffige Kartoffelknödel und sämige Saucen auf der Zunge zergehen, beißen Sie genüsslich in Gockerl-Schenkel, zausen Sie Ripperln bis auf die Knochen ab. Genießen Sie die heimelige Atmosphäre der Wirtshäuser und lassen Sie sich anstecken von der Leidenschaft, mit der am Stammtisch diskutiert und debattiert wird. Suchen Sie sich in den Biergärten ein schattiges Plätzchen unter alten Bäumen, lassen Sie sich zu einer frisch gezapften Halben Bier eine leckere Brotzeit oder eine deftige Schlachtschüssel auftischen.
Hereinspaziert in die Wirtshäuser und wohlgefühlt: So herrlich schmeckt die Oberpfalz!
 

    
Buchtipp
Regensburger Almanach 2017
Regensburg sonnt sich im Glanz seiner Wohlhabenheit. Doch Sonne und Schatten sind Zwillinge ebenso wie Reichtum und Armut, die immer gemeinsam auftreten. Der diesjährige Regensburger -Almanach beleuchtet beide Seiten - Licht und Schatten einer reichen Stadt. Hohe Steuereinnahmen und Investitionen auf der einen Seite stehen Obdachlosigkeit und Bedürftigkeit auf der anderen Seite gegenüber. Wie gestaltet sich in der Breite das soziale, kulturelle und wirtschaftliche Leben in einer solchen Stadt, die einen Aufschwung genommen hat, der noch vor 20 Jahren unvorstellbar gewesen wäre? ...